Die zwei Arbeitsschwerpunkte des Teilprojektes der Martin-Luther-Universität (MLU) im Verbund HET LSA liegen auf der Weiterentwicklung des multimedialen Lehrens und Lernens sowie dem hochschuldidaktischen Informationsmanagement (Vgl. Abb.).

Hierbei stellen die Erarbeitung von Konzepten und Handreichungen, die Initiierung und Durchführung von Projekten und die Bereitstellung von Produkten sowie die Unterstützung der E-Learning-Serviceangebote und der Aufbau einer Wissensplattform zur Unterstützung der E-Learning-Akteure in Sachsen-Anhalt wesentliche Aufgaben dar. 

Die Mitarbeiterinnen der MLU nehmen - wie alle wissenschaftlichen MitarbeiterInnen an den Kompetenzstützpunkten im Verbund HET LSA  - eine doppelte Brückenfunktion wahr. Sie identifizieren nicht nur die Bedarfe der einzelnen Verbundhochschulen in verschiedenen Bereichen des E-Learning, sondern mobilisieren auch diesbezügliche Stärken und Erfahrungen, welche anschließend in den überlokalen Vernetzungszusammenhang HET LSA eingespeist werden. Gleichzeitig sorgen sie für eine Übertragung der Kompetenzen des ebenfalls an der MLU ansässigen Zentrums für multimediales Lehren und Lernen (@LLZ) auf die Landesebene. Die folgende Abbildung soll diese Zusammenhänge nochmals veranschaulichen:

 Schaubild HET LSA_Teilprojekt der MLU

Weitere Informationen zum Teilprojekt der MLU und zum @LLZ finden Sie auf der Website der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg. Darüber hinaus können Sie unter diesem Link das Verbundposter der MLU einsehen. 

Ansprechpartner

Anja Schulz

wissenschaftliche Mitarbeiterin im Verbundprojekt HET LSA im @LLZ | Zentrum für multimediales Lehren und Lernen

Hoher Weg 8, 06120 Halle

Telefon: +49 (0) 345 55 28 685
E-Mail: anja.schulz@llz.uni-halle.de

Lavinia Ionica

wissenschaftliche Mitarbeiterin im Verbundprojekt HET LSA im @LLZ | Zentrum für multimediales Lehren und Lernen

Hoher Weg 8, 06120 Halle

Telefon: +49 (0) 345 55 28 672
E-Mail: lavinia.ionica@llz.uni-halle.de