Die Hochschule Magdeburg-Stendal übernimmt im Verbund folgende Aufgaben:

h2
  • Identifikation von Schwachstellen und Entwicklungsbedarf in strategischen Fragen des Wissensmanagements, insbesondere zu den IT-Services, Prozessmanagement, Medien und E-Learning an der Hochschule
  • Bündelung und Professionalisierung von Maßnahmen zur Sicherung und zum Ausbau bestehender Qualitätspotenziale in Zusammenarbeit mit den anderen Akteuren im Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung
  • Gestaltung einer neuen Servicequalität für die Studierenden unter Berücksichtigung von Gender, Diversität, Internationalisierung und Wettbewerb, da Lehrqualität auch über Strukturen, Prozesse und Kommunikation unterstützt werden kann - in Zusammenarbeit insbesondere mit den Fachbereichen und den Einrichtungen für Bibliothek, IT und Medien
  • Identifikation von Expertenwissen und Aufbau von Standards zur Externalisierung impliziten Wissens, um die Abwanderung hochschulspezifischen Wissens zu verringern und die Einarbeitung neuer Mitarbeiter effektiver zu gestalten.
  • Unterstützung des Verbundes sachsen-anhaltischer Hochschulen im Qualitätspakt Lehre durch Verknüpfung hochschulinterner Wissensbestände mit überlokal vorhandenem Wissen;
  • Mitarbeit an der Erstellung einer Kompetenzmatrix des Landes, durch die die Kompetenzen der einzelnen Verbundpartner transparent und teilbar werden - dadurch soll das Potenzial für die Generierung neuen Wissens erhöht werden (Wissenskarte des Landes)

 

 

Ansprechpartner

Beate Markatsch (in Elternzeit)

Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung (ZHH)
Wiss. Mitarb. Wissensmanagement
Hochschule Magdeburg-Stendal, Haus 4, Raum 1.03

Telefon: +49 391 886 42 22
E-Mail: beate.markatsch@hs-magdeburg.de

Nicola Müller

Prorektorat für Studium, Lehre und Internationales
Wiss. Mitarb. Qualitätsmanagement
Hochschule Magdeburg-Stendal, Haus 3

Telefon: +49 (0) 391 886 41 99
E-Mail: nicola.mueller@hs-magdeburg.de